Pensionsstall finden

      Kommentare deaktiviert für Pensionsstall finden

Frage: Ich reite seit drei Jahren in einem Schulpferdestall und möchte mir jetzt ein eigenes Pferd kaufen. Könnt Ihr mir ein paar Tipps geben, worauf ich achten muss, wenn ich einen Pensionsstall auswähle?

Antwort: Das kommt darauf an, was für Ziele Du mit Deinem Pferd hast, aber wir vermuten, dass Du einen Reitstall mit Boxenhaltung suchst?
Vor allem anderen sollte es selbstverständlich sein, dass die Box für Dein Pferd mindestens drei mal vier Meter groß ist, ein Fenster nach außen hat und dass Du bestimmen kannst, wann dieses Fenster geöffnet ist (möglichst immer, es sei denn, die Tränken drohen einzufrieren).
Noch schöner wäre eine Paddockbox.
Bei Boxenhaltung sollte mindestens zweimal am Tag Heu gefüttert werden, insgesamt mindestens 1,5 Kilo pro 100 Kilo Körpergewicht des Pferdes (also mindestens neun Kilo pro Tag für ein normales Großpferd), und mindestens dreimal Kraftfutter. Heu sollte immer vor dem Kraftfutter gefüttert werden.
Wie sind die Öffnungszeiten? Wenn Du berufstätig bist oder vor allem am Wochenende so richtig Zeit für Dein Pferd hast, darf es kein Stall sein, der Samstags und Sonntags um vier Uhr seine Tore schließt. Es gibt in Deutschland immer noch Reitställe, die Montags einen „Stehtag“ haben, an dem die Besitzer nicht zu den Pferden dürfen. Ein solcher Stall sollte nicht in Frage kommen.
Gibt es genügend Weiden und genügend Ausläufe für den Winter? Wie kommen die Pferde raus, in einer großen Herde (das muss der Stallbesitzer dann sorgfältig managen) oder in kleinen Gruppen? Bietet der Stall den Service an, dass die Pferde vom Personal auf die Weide gebracht und wieder hereingeholt werden? Wenn ja, jeden Tag im Jahr?
Schreibt der Stallbesitzer einen bestimmten Tierarzt, Schmied etc. vor? Diese wichtigen Mitglieder des „Teams“ rund ums Pferd sollte man sich am besten selber aussuchen.
Gibt es in dem Stall Schulbetrieb? Wenn ja, wie sind die Unterrichtszeiten? Lassen sie Dir genug Zeit, in Ruhe zu reiten?
Wenn Du nur ausreiten möchtest, sollte der Stall natürlich in einem Gelände liegen, wo das gut möglich ist. Wenn Du Dressur oder Springen reiten möchtest, muss der Stall einen entsprechenden Reitplatz und möglichst eine Halle haben. Wie gepflegt sind dort die Böden? Wird abgeäppelt? Allein das gibt schon Aufschluss darüber, wie wichtig dem Betreiber der Anlage die Böden sind.
Gibt es in dem Stall für die Privateinstaller die Möglichkeit, Unterricht zu nehmen? Kann jeder seinen Reitlehrer selber wählen? Oder muss der Reitlehrer genommen werden, der in dem Betrieb arbeitet? Das kann toll sein, es kann aber auch bedeuten, dass man den Stall wechseln muss, wenn man mit dem Reitlehrer nicht zurechtkommt.
Wir hoffen, dass Dir diese Checkliste weiterhilft. Wenn Du noch weitere Fragen hast, melde Dich gern wieder.

Dein Team von Standpunkt Pferd