Equitana 2015

Zur Fotonachlese der Equitana 2015 geht es hier entlang.

10 Tage Weltmesse des Pferdesports liegen hinter uns. Auch wenn jede/r sich an dem einen oder anderen Messetag nach der Ruhe auf dem heimischen Hof sehnte: Wir haben es nicht bereut, dabei gewesen zu sein. Die Equitana 2015 war eine tolle Zeit mit interessanten Menschen, spannenden Themen, wunderbaren Pferden, atemberaubenden Darbietungen und bereichernden Gesprächen! a0315743Standpunkt.Pferd, das waren in diesem Jahr: SRS (Sportler ruft Sportler)-Pferdesport mit Peter Pfister, seiner Tochter Steffi und Schwiegersohn Christoph Schade sowie die VFD (Vereinigung deutscher Freizeitreiter und –fahrer in Deutschland e.V.) als Hauptaussteller, Bibi Degn und die Tiere Akademie, Alfonso und Arien Aguilar, Eschbach Horsemanship, die Sattlerei Rieser, Bettina Schürer, RID – Reiten im Damensattel, Team Pony Concept, Pferde-Magazin.info, European Tennessee Walking Horse Association, FS-Reitzentrum Reken und Linda Tellington-Jones als Mitaussteller, Heide Kröber als Organisatorin des Forums und Petra Herrmann als Moderatorin.

Die Equitana 2015 war die gelungene Premiere für Standpunkt.Pferd! Der Erfolg des Projekts hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Unser Konzept „Miteinander reden, nicht übereinander“ kam an und begeisterte. a0316154Diese Begeisterung liegt nicht im Konzept allein begründet. Die Begeisterung verdanken wir dem Einsatz jedes Einzelnen. Jede/r war mit Engagement und Herz dabei: Beim Kaffeekochen, Standdienst, an der Technik, in den Gesprächen, Vorträgen und Diskussionen im Forum, bei Darbietungen und Shows in den Ringen, beim Auf- und Abbau …

Die Besucher konnten spüren, was uns am Herzen liegt:

Fairness und Respekt für Pferd und Mensch.
Gespräche mit-, statt übereinander
Voneinander lernen und Erweiterung des eigenen Horizontes, statt Abgrenzung

Unter diesen Vorzeichen fanden viele besondere Begegnungen statt. Wären wir in Hollywood, wäre der rote Teppich für die Promis im Dauereinsatz gewesen. a0316510Wir hatten die Ehre, Peter Kreinberg, Jochen Schumacher, Linda Tellington-Jones, Frederique Pignon, seine Frau Magali Delgado, Dr. Britta Schöffmann, Thies Kaspareit, Dr. Helmut Ende, Stefan Vierhaus, Alfonso Aguilar, Dr. Gerd Heuschmann, Eckart Meyners, Dieter Lauterbach, Jan Nivelle, Peter Pfister, Günther Wamser und seine Lebensgefährtin Sonja Endlweber, Uta Gräf, ihren Mann Stefan Schneider, Diana und John Royer, Bibi Degn und viele, viele mehr in unserem Forum als Gäste begrüßen zu dürfen.

Einige dieser außergewöhnlichen Begegnungen auf dem Forum möchten wir eigens erwähnen:

Linda Telligton-Jones, Grand Prix Ausbilder Jan Nivelle, Diana und John Royer tauschten sich über das Lernverhalten von Pferden aus.
Dressurreiterin Uta Gräf und ihr Mann Stefan Schneider sprachen mit Abenteuerreiter Günther Wamser und seiner Lebensgefährtin Sonja Endlweber über das Thema „Jeder Ritt – ein Abenteuer“.
Frederique Pignon und seine Frau Magali Delgado fanden im Gespräch mit Linda Tellington-Jones viele Gemeinsamkeiten in ihrer Einstellung zu Pferden und in ihrer Art und Weise, mit ihnen zu arbeiten.
Western-, Wander-, Gangpferde- und Distanzreiter und Fahrer diskutierten mit Vertretern der klassischen Reitlehre. Sie suchten nach Gemeinsamkeiten, erörterten Unterschiede und stellten Fragen.

Keines der Gespräche wurde mit einem scheinheiligen Lächeln auf dem Gesicht nach Ende der Podiumszeit beendet. Nein, es wurde bei einer Tasse Kaffee weiter diskutiert und sogar über die Equitana hinaus wurden Treffen vereinbart. a0316779Am 14.4.2015 trafen sich Linda Tellington-Jones und Jan Nivelle auf der Five Star Ranch in Bad Sassendorf bei John und Diana Royer. Zehn Stunden wurde gemeinsam gearbeitet, diskutiert, voneinander gelernt und gelacht. Reiter Revue Redakteurin Sabine Wiemann war dabei, und sie war überwältigt von der Fülle an Material: „Daraus könnten wir eine ganze Serie machen.“

Im Forum und in den Ringen gab es jeden Tag mehr als sieben Stunden Vorträge, Diskussionen, Demonstrationen, Aktionen und Gespräche. Tierärzte, Ausbilder aus allen Bereichen der Pferdewelt, von Western über Horsmanship bis hin zur klassischen Reitlehre, Reitlehrer, Vertreter der VFD, der FN (Deutsche Reiterliche Vereinigung), der EWU (Erste Westernreiter Union Deutschland e.V.), der Distanzreiter, Redakteure verschiedener Magazine, Buchautoren, Richter, Futter- und Haltungsexperten, Dressur-, Spring-, Gangpferde- und Wanderreiter, Sattler, Hufexperten, Damensattelreiter, die Liste aller Experten, die sich in unserem Forum einfanden, ist unendlich lang! Dank Euch war es keine Minute langweilig, nie war das Forum ohne Besucher. Es wurden diverse heiße Eisen angefasst, ohne Polemik und ohne ausschweifende Lamenti über Missstände. Vielmehr lag der Fokus auf der gemeinsamen Suche nach Lösungsmöglichkeiten. a0317477Auch hier erwiesen sich die verschiedenen Sicht- und Herangehensweisen der Diskussionsteilnehmer als wahre Bereicherung. Auch Tabuthemen standen regelmäßig im Programm. Auch wenn bei Themen wie „Sexueller Missbrauch im Verein“ vielleicht der eine oder andere Stuhl im Forum leer blieb: „Toll, dass ihr diese Themen trotzdem zur Sprache bringt. Totschweigen hilft nicht“, so der Kommentar einer Besucherin.

Im Forum durften die Besucher nicht nur zuhören. Zu den Highlights jeden Tages zählten die Mitmachaktionen „TTouch for You“ und „Locker mit und ohne Hocker“ der Vertreter von „Reiten als Gesundheitssport“. Die TTouches gingen im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut. Und nachdem man die ersten Hemmungen überwunden hatte, hatte man bei den Übungen von und mit Eckart Meyners nicht nur unglaublich viel Spaß, sondern auch so manchen „Aha-Effekt“. Wer hätte schon gedacht, dass Augenrollen und Zungenkreisen so viel mehr Mobilität bewirken.

Standpunkt.Pferd hatte die große Ehre, die Jubiläumsfeier „40 Jahre Linda Tellington-Jones auf der Equitana“ mit ausrichten zu dürfen. Es war ein rundum gelungener Abend voller Emotionen, Dankbarkeit, Humor, Stil, Tanz, Begegnungen – nicht nur Linda Tellington-Jones war ergriffen und voller Freude. a0317661Im Rahmen der Jubiläumsfeier ernannte der 1. Bundesvorsitzende der VFD, Hanspeter Hartmann, Ehrenmitglieder für besondere Verdienste: Jochen Schumacher, Peter Pfister und Linda Tellington-Jones. Besonders unter die Haut gingen die standing ovations für Ursula Bruns, die leider abwesende, große Vorreiterin der Freizeitreiterei und der artgerechten Pferdehaltung in Deutschland.

Die zehn Tage Equitana waren voller „Aha-Effekte“:

Wir haben keine Hemmungen mehr, Grimassen zu schneiden um unseren Körper zu mobilisieren.
Wir haben viel geredet, diskutiert und voneinander gelernt. Besonders schön war, dass dabei sehr viel gelacht wurde.
Peter Pfister, seine Tochter Steffi und ihr Mann Christoph Schade zeigten in ihren Shows, dass im Miteinander von Pferd und Mensch grenzenloses Vertrauen und wunderbare Harmonie möglich sind. Diese Shows haben berührt!
Und so kommen wir zum finalen „Aha-Effekt:

2017 werden wir wieder dabei sein! Und wem unsere Herzensangelegenheit auch am Herzen liegt, der ist herzlich eingeladen: Sei mit dabei! Denn von unserer Fairness, von unseren Lernfortschritten, von unseren „Aha-Effekten“ profitieren nicht nur wir selbst, sondern auch unsere Pferde.